Home/Chronik
Aktuelles
Archiv
Tanzgruppe
Termine
Reisen/Ausflüge
Unser Landfrauenbuch
Koch-AG
Kontakt
Interessante Links

Windecker Landfrauen und die Koch-AG

 

Der Landfrauenverein Windecken ist in der Stadt Nidderau mit Landfrauenarbeit, einer Tanzgruppe und jetzt noch mit einer Kocharbeitsgemeinschaft (Koch AG) aktiv.

 

Die Stadt Nidderau hat etwa 20.000 Einwohner, wobei im Stadtteil Windecken ca. 6.500 Personen gemeldet sind. Die Stadt liegt an den Bundesstraßen 45 und 521 sowie im Schnittpunkt der Bahnlinien Hanau-Friedberg und Frankfurt-Stockheim. Bis zur A 45 (über die B 521) und zur A 66 (über die B 45) sind es jeweils nur 8 km weit.

 

Nidderau liegt in einer reizvollen landschaftlichen Lage mit landwirtschaftlich geprägter Umgebung. Die landschaftliche Situation wird durch eine wechselvolle Topographie gekennzeichnet. Naturparks, wie Taunus, Vogelsberg oder Spessart sind in jeweils 20-30 Minuten mit dem PKW zu erreichen.

 

Das Interesse der 1. Vorsitzenden des Landfrauenvereines Windecken, Rosel Bauer wurde vor zwei Jahren durch die Bekanntmachung zum aid-Führerschein in der Zeitschrift des Deutschen Landfrauenverbandes e.V. (dlv) geweckt und sie erkundigte sich bei ihren Kolleginnen in anderen Ortsvereinen, ob sie auch so eine Einrichtung in ihrer Schule, wie den aid-Führerschein, eingeführt haben. Frau Rosel Bauer sprach die Grundschulen in Nidderau-Windecken und Nidderau-Heldenbergen an, ob hier Interesse an so einer Einrichtung bestehe. Bei dem  Schulleiter der Grundschule in Nidderau-Heldenbergen bestand zwar Interesse, doch die Küche in der Schule war bereits durch den Förderverein belegt und konnte nicht frei gemacht werden. Anders war es in der Grundschule des Stadtteiles Windecken. Hier stieß die Anfrage bei der Schulleiterin sofort auf offene Ohren und gegenseitiges Interesse. Die Schulleiterin Frau Glund-Krohne war sehr froh, zusammen mit den Landfrauen eine Koch-AG in ihrer Schule einrichten zu können.

 

Somit könnte den Kindern ein weiterer Baustein für die Zukunft angeboten werden und die Küche würde auch genutzt werden.

 

Die Grundschule im Stadtteil Windecken trägt den Namen „Kurt-Schumacher-Schule“ (KSS). Die Schule verfügt über 14 Klassenräume sowie einen Verwaltungstrakt, in dem die Schulküche untergebracht ist.

 

In unmittelbarer Nähe der KSS befinden sich eine Kindertagesstätte und ein Hort. Aufgrund der Erschließung neuer Baugebiete nimmt die KSS Kinder aus drei weiteren umliegenden Kindertagesstätten auf.

 

Die KSS wird zurzeit von knapp 270 Kindern besucht. Das Team der KSS ist stets bemüht den Schülern und Schülerinnen Unterricht auf einem Niveau zu bieten, das ihnen die Chance eröffnet, zu starken und kompetenten Persönlichkeiten heranzureifen, die einen Beitrag dazu leisten können, unsere Gesellschaft lebenswürdig zu machen.

 

Als Rosel Bauer in der Zeitschrift des Deutschen Landfrauenverbandes e.V. (dlv) von dem aid-Führerschein gelesen hatte, nahm sie Kontakt mit ihrem Verband auf.  Sie besorgte sich Unterlagen zu dem aid-Führerschein und weiteres Infomaterial und machte sich mit drei weiteren Frauen des Landfrauenvereines fit für die Koch-AG.

 

Frau Glund-Krohne und Rosel Bauer kamen überein, einen Versuch in der Projektwoche 2008 zu starten. Das Projekt war ein großer Erfolg. Dadurch ermutigt, findet seit September 2008 einmal pro Woche eine Koch-AG für Kinder der 3. und 4. Klasse statt, die begeistert mitmachen und berichten, dass sie die Rezepte auch zu Hause ausprobieren. Der Landfrauenverein schaffte Geschirr und Bestecke sowie die benötigten Accessoires wie Kochtöpfe, Schüsseln, Löffel usw. an.

 

Dadurch kann den Kindern ein Weg gezeigt werden, wie man sich gesünder und ausgewogener ernähren kann.

 

In Zusammenarbeit mit drei weiteren Landfrauen: Elvira Naumann, Hilde Siebel und Marlis Vogel, wurde von Rosel Bauer die wöchentliche Koch-AG nach dem Stundenplan ins Leben gerufen.

 

In der Koch-AG können sich die Kinder mit Inhalten beschäftigen, die nicht in der Stundentafel vorgegeben sind und hier lernen die Kinder nicht nur etwas über das Kochen, sondern erfahren auch etwas über Esskultur (z.B. Tischdecken, der richtige Umgang mit Messer und Gabel sowie das Benutzen einer Serviette) und Lebensmittelkunde. Unterstützt wird das Ganze durch Infomaterial und Rezepte, die in einer Mappe gesammelt werden. Nach dem Kochen und Essen gehört natürlich auch das (eher ungeliebte) Abspülen und Aufräumen zu den Pflichten der Koch-AG-Kinder. Hier lernen die Kinder mit viel Spaß und Freude das Lernen fürs Leben nach ihren individuellen Interessen.

 

Man kam überein, dass man jedes Mal ein komplettes Menü zubereiten wollte, also ein Mittagsmenü mit Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise. Es meldeten sich so viele Kinder an, dass man drei Gruppen bilden musste. So wurden drei Gruppen mit jeweils 13 Personen und 10 Doppelstunden unterrichtet. Die Gruppen gaben sich die Namen: „Die Kochlöffel“, „Die Dibbegugger“ und „Die Küchenakrobaten“.

 

Durch Zuschüsse der Stadt Nidderau sowie durch die Großzügigkeit der Firma tegut, die auf jeden Einkauf der Koch-AG 50 % gewährt und der Firma Eismann, die Schürzen spendierte, kann mit den Kindern jeden Dienstag ein komplettes Menü gekocht werden.

 

Eine Einheit umfasst 10 Doppelstunden und kostet 15,00 € pro Kind. Die 15,00 Euro werden für die Finanzierung der Lebensmittel genutzt. Die Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache und es macht den Landfrauen sehr viel Freude, mit der Rasselbande zu arbeiten.

 

Nach Abschluss eines Kurses erhalten die Kinder für die erfolgreiche Teilnahme eine Urkunde.

 

Kontaktadresse der Schule:

Kurt-Schumacher-Schule

Rudolf-Walther-Platz 1

61130 Nidderau

 

Tel: 06187-22043

Fax: 06187-22069

 

Hier können Sie den Flyer (Stand 2008) downloaden:  PDF - 484 KB

 

⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒

Koch-AG Aug. bis Nov 2011

 

Windecker Landfrauen wieder mit Koch-AG in der Kurt-Schumacher-Schule

Nidderau: Auch in diesem Schuljahr findet in der Kurt-Schumacher-Schule wieder ein Kochkurs unter der Leitung der Windecker Landfrauen statt. 10 Mädchen aus den Klassen 4 b und 4c haben das Angebot der Windecker Landfrauen, unter Leitung ihrer 1.Vorsitzenden Rosel Bauer angenommen und bilden sich in der Koch-AG weiter.

Als weitere Helfer sind die Landfrauen Hilde Siebel, Marlis Vogel und Karin Ertelt mit von der Partie. So bereiteten die Kinder am ersten Tag ihrer Koch-AG als Vorspeise eine Kürbiscremesuppe, als Hauptspeise Bunter Nudelsalat und als Nachtisch einen Apfelschaum zu. Die Koch-AG findet dienstags in der 5. und 6. Stunde vom 30. August bis 22. November 2011 in der Kurt- Schumacher-Schule in Nidderau-Windecken statt.

In der Koch-AG können sich die Kinder mit Inhalten beschäftigen, die nicht in der Stundentafel vorgegeben sind und hier lernen die Kinder nicht nur etwas über das Kochen, sondern erfahren auch etwas über Esskultur (z.B. Tischdecken, der richtige Umgang mit Messer und Gabel sowie das Benutzen einer Serviette) und Lebensmittelkunde. Unterstützt wird das Ganze durch Infomaterial und Rezepte, die in einer Mappe gesammelt werden. Nach dem Kochen und Essen gehört natürlich auch das (eher ungeliebte) Abspülen und Aufräumen zu den Pflichten der Koch-AG-Kinder. Hier lernen die Kinder mit viel Spaß und Freude das Lernen fürs Leben nach ihren individuellen Interessen.

Durch Zuschüsse der Stadt Nidderau sowie durch die Großzügigkeit der Firma tegut, die auf jeden Einkauf der Koch-AG 50 % gewährt, kann mit den Kindern jeden Tag ein komplettes Menue gekocht werden. Nach Abschluss dieser Koch-AG erhalten die Kinder für die erfolgreiche Teilnahme eine Urkunde.

Die Freude, mit der die Kinder in allen Stunden der Koch-AG mitmachen ist eine der Gründe die Koch-AG auch in diesem Schuljahr wieder in der Kurt-Schumacher-Schule anzubieten. Die Koch-AG läuft seit dem 30.08.11 wieder und ist mittlerweile in der dritten Runde. Die Gesundheitsförderung auch im Bereich der gesunden Ernährung voran zubringen, ist für die Vorsitzenden der Landfrauen R. Bauer und der Schulleiterin Frau Glund-Krohne ein wichtiges Anliegen, denn Kinder die sich gut ernähren und bewegen leben nicht nur gesünder sondern sind auch leistungsfähiger.

 Text. G. Bauer

to Top of Page

Landfrauenverein Windecken | landfrau@landfrauenverein-windecken.de